Sponsoren und Unterstützer

Der DGK 2021 wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung durch:

Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Initialberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. Im Netzwerk Geothermie werden die Aktivitäten zum Thema Geothermie in Nordrhein-Westfalen gebündelt. Das Netzwerk Geothermie ist eingebunden in die Struktur des Energiewirtschaftsclusters EnergieRegion.NRW, um von neutraler Seite Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen, Kommunen und Privatleute sparsamer und damit ökonomischer mit Energie umgehen oder erneuerbare Energien sinnvoll einsetzen können.

Netzwerk Geothermie NRW

Für den Einsatz geothermischer Technologien und für die Gewinnung von Erdwärme in Deutschland waren die Voraussetzungen nie günstiger als heute.
In Zeiten steigender Energiepreise, geschärftem Bewusstsein der Verbraucher und der attraktiven Förderprogramme bietet das breite Nutzungsspektrum der Geothermie ideale Einsatzbedingungen.
Die Geothermie erfüllt nicht nur die Funktion eines CO2 - armen Bausteins zukünftiger Energieversorgungsszenarien Deutschlands, sondern bietet zudem konkrete Perspektiven als Wirtschaftsfaktor.

Die EnergieAgentur.NRW stellt sich vor

  • Strategieentwicklung zur Bekanntmachung und zum Ausbau der Geothermie
  • Austausch von Informationen um gemeinsam Ideen weiterzuentwickeln
  • Initiierung von Projekten
  • Kompetenzausbau in der Geothermiebranche
  • Erschließung neuer Märkte
  • Sicherung und nachhaltige Schaffung von Arbeitsplätze
  • Ansiedlung von Unternehmen
  • Intensivierung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit

     

  • Identifikation und Aufarbeitung von zukünftigen Trends und Fragestellungen
  • Koordination des Wissens- und Technologietransfers
  • Initiierung von Projekten
  • Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Internationalisierung

     


Goldsponsoren


Storengy, eine Gesellschaft der ENGIE-Gruppe, ist weltweit führend in der unterirdischen Speicherung von Erdgas und versteht sich als Vorreiter in der Entwicklung geothermischer Energie.

Interdisziplinäres Know-how, geowissenschaftliche Expertise sowie Erfahrung in der ganzheitlichen Entwicklung von Geothermieprojekten weltweit machen Storengy zu einem verlässlichen Partner für Ihr Geothermievorhaben. Storengy bietet Lösungen für Wärme- und Kälteerzeugung auf Basis von geothermischer Energie. Als innovativer Partner für eine neue Welt der Energie leistet Storengy einen Beitrag zur Entwicklung nachhaltiger Städte, Quartiere und Gebäude. Die ENGIE-Gruppe ist an zahlreichen Projekten weltweit beteiligt und dehnt ihre Geothermieaktivitäten derzeit verstärkt in Deutschland aus.

Storengy-Homepage

Twitter

Linkedin

YouTube


Die Wärmewende gehört zu den Top-Themen in Deutschland und Europa. Geothermie hat das Potenzial, der Wärmewende einen Schub zu geben und Fernwärmenetze zu dekarbonisieren. Wie das geht, zeigen Geothermie-Unternehmen seit Jahren. 2020 haben sie die Initiative „Wärmewende durch Geothermie“ gegründet, um die Geothermie deutschlandweit auf die Agenda zu heben. Sie werden dabei unterstützt von Unternehmen der Bau- und Zulieferindustrie, Verbänden und Forschungsinstituten und sind offen für weitere Teilnehmer.

Wärmewende-durch-Geothermie-Homepage

Facebook


Die Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG forscht an sieben Standorten auf den Gebieten integrierter Energieinfrastrukturen, Geothermie und Sektorenkopplung für eine erfolgreiche Energiewende. Das Fraunhofer IEG entwickelt Ideen, Technologien und Strategien für die nächste Phase der Transformation der Energiesysteme und verstehen uns als unabhängiger Vordenker für Politik, Wirtschaft, Regulierung und Gesellschaft. Durch die Gründung der Fraunhofer IEG leistet die Fraunhofer-Gesellschaft einen wesentlichen Beitrag daran, die Märkte für die Anwendung von Geothermischen Energiesystemen, der Speicherung von Energieträgern und Technologien zur Kopplung der Energiesektoren Wärme, Strom und Verkehr noch gezielter zur erschließen.

Fraunhofer-IEG-Homepage

Facebook

Twitter

Linkedin

YouTube


Unsere Geschichte beginnt damit, was es wirklich bedeutet, ein technologischer Innovator zu sein. Sie entspringt einem gemeinsamen Zielbewusstsein, das die Mitarbeiter von Schlumberger vereint, die aus mehr als 160 Nationen stammen, führende digitale Lösungen anbieten und bahnbrechende Technologien einsetzen, um Leistung und Nachhaltigkeit zu ermöglichen, die für die globale Energiebranche entscheidend sind.

Mit Fachwissen in mehr als 120 Ländern arbeiten wir eng mit unseren Kunden zusammen, um branchenverändernde Technologien zu entwickeln, die einen saubereren und sichereren Zugang zu Energie für jede Gemeinschaft ermöglichen - einschließlich derer, in denen wir leben und arbeiten.

Schlumberger-Homepage

Instagram

Linkedin

YouTube


Silbersponsoren


Der Werkstoff Kunststoff mit seinem breiten und anspruchsvollen Anwendungsspektrum ist die Welt von Hakageodur. Auf der Basis der Extrusion finden wir für fast jede Herausforderung unserer Kunden die geeignete Lösung. Unsere GEROtherm®-Erdwärmesysteme eignen sich zur Nutzung geothermischer Energie oder zur Ableitung (Speicherung) überschüssiger Wärme ins Erdreich. Dazu werden geschlossene vertikale oder horizontale Rohrsysteme eingesetzt. Wir unterscheiden Erdwärmesonden, Erdreichkollektoren, Sammler/Verteiler und Energiepfähle. Zur Herstellung dieser Systeme verwenden wir Vollkunststoffrohre aus PE 100-RC ("Resistance to crack"), weil diese die Anforderungen hinsichtlich Wärmeaufnahme und -abgabe optimal erfüllen.

Hakageodur-Homepage

Facebook

LinkedIn

YouTube


Jansen, als international renommierter Bauzulieferer mit knapp 500 Mitarbeitenden, ist Experte, wenn es darum geht, Erdwärme zum Heizen oder Kühlen zugänglich zu machen. Mit zahlreichen Patenten und Awards im Bereich der erneuerbaren Energieversorgung mit Erdwärme ist Jansen zu einem europäischen Technologie-Leader avanciert. Besonders hervorstechende Innovationen sind die JANSEN powerwave Hochleistungs-Erdwärmesysteme, die druckverlustoptimierte JANSEN shark Rohrtechnologie und die diffusionsdichte JANSEN hipress Hochdrucksonde.

Unsere Schweizer Qualitätsprodukte sind standardmässig aus PE 100 RC neuester Generation gefertigt und werksgeprüft, werden mit einem werksseitig geschweissten Sondenfuss und individuellem Werkszeugnis nach EN 10204 ausgeliefert. Sämtliche JANSEN Erdwärmesysteme können optional auch aus hochtemperaturbeständigem PERT-Rohmaterial gefertigt werden.

Jansen-Homepage

Facebook

Linkedin

Instagram

Pinterest

YouTube


Die Deutsche ErdWärme ist Deutschlands größte private Entwicklungsgesellschaft für Geothermie-Anlagen. Als Spezialist für tiefe Geothermie erschließen wir Wärmereservoire bis in mehreren tausend Meter Tiefe und unterstützen Städte und Gemeinden deutschlandweit, erneuerbare Energie aus Erdwärme für ihre Bürgerinnen und Bürger sowie deren ortsansässige Industrie- und Gewerbebetriebe nutzbar zu machen.

Erdwärmeanlagen entwickeln wir auf dem neuesten Stand der Technik und legen dabei besonders Wert auf Sicherheit und Zuverlässigkeit. Eine offene und transparente Kommunikation mit unseren Partnern ist für uns so selbstverständlich wie ein intensiver und aufgeschlossener Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Regionen, in denen wir tätig sind. Als Betreiber der von uns gebauten Anlagen planen wir langfristig und setzen auf gute nachbarschaftliche Beziehungen, für die wir uns aktiv engagieren. Wir verstehen uns als Partner der Gemeinden und Stadtwerke, mit denen wir gemeinsam eine stabile und umweltgerechte Strom- und Wärmeversorgung vor Ort schaffen.

Deutsche ErdWärme-Homepage

LinkedIn

Twitter


AGR Software hat die iQx™-Plattform entwickelt, die Unternehmen dabei hilft, ihren Projektabwicklungsprozess mit sofortigen Ergebnissen zu digitalisieren. Als Teil von AGR nutzen wir unsere drei Jahrzehnte lange Erfahrung im Bohrungsbetrieb, um uns auf die Rationalisierung der kollaborativen Projektabwicklung zu konzentrieren und die Entscheidungsfindung in Bezug auf die grundlegenden Faktoren eines jeden Projekts - Zeit, Kosten und Risiko - zu unterstützen.

iQˣ™ ist eine Plug-and-Play-Software, die entwickelt wurde, um den Prozess der Bohrlochförderung zu digitalisieren. Unsere Tools sind während der gesamten Lebensdauer eines Förderbohrlochs anwendbar und unterstützen die Zusammenarbeit bei allen Arten von Bohr- und Fördertätigkeiten, sei es bei der Fertigstellung, dem Eingriff in das Bohrloch, der Stilllegung oder sogar der Planung der Bohranlage.

LinkedIn

Twitter 

YouTube


Cleanstream BV besitzt jahrelange Erfahrungen im Bereich der NORM (Naturally Occuring Radioactive Material)-Dekontaminierung und -Spezialreinigung unter anderem in der Öl-, Gas-, Geothermie- und Recyclingindustrie. Mit unseren Kenntnissen und Erfahrungen sind wir wie kein anderer in der Lage, die Nachfrage nach ‘grünen’ und umweltfreundlichen Lösungen zu bedienen. Doch wir beraten unsere Auftraggeber nicht nur. So führen wir auch Reinigungen von kontaminierten und verschmutzten Gerätschaften durch und liefern außerdem einzigartige sichere Lösungs- und Reinigungsprodukte.

LinkedIn

YouTube


Eavor Loop verbindet die Anforderungen an eine emissionsfreie, standortunabhängige und grundlastfähige Versorgung mit Strom und Wärme.

Eavor Loop ist ein geothermisches System mit geschlossenem Regelkreis und verzichtet dabei auf Fracking, vermeidet Emissionen klimaschädlicher Gase, verhindert seismische Ereignisse und fördert keine Thermalwässer an die Erdoberfläche. Durch die Nutzung des Thermosiphon-Effektes zirkuliert das Arbeitsmedium autark ohne Pumpeneinsatz.

Eavor ist aktiv an der Weiterentwicklung innovativer Bohrtechnologien entwickelt und verbessert somit stetig die Wirtschaftlichkeit der Eavor-Loops, um die enormen Potenziale der Erdwärme dauerhaft, skalierbar und berechenbar zu nutzen -  ein Meilenstein für die zuverlässige, sichere und umweltfreundliche Erzeugung von Strom und Wärme für eine breite Vielfalt von Nutzungsmöglichkeiten.

Eavor-Homepage

Facebook

LinkedIn

Twitter

Instagram

Vimeo

YouTube


Weitere Aussteller


Agrothermie ist ein Gemeinschaftsprojekt der TU Dresden und der Firma Doppelacker. 
Bei der Agrothermie werden Erdwärmekollektoren zur Wärmeentnahme, -eintragung und –speicherung genutzt. Die Erdwärmekollektoren werden in einer Tiefe von 2 m großflächig im Boden verlegt und bilden so eine ökologisch unbedenkliche Möglichkeit der Nahwärmeversorgung.
Weil heutige Verlegesysteme den Anspruch an die wirtschaftliche Nutzung der Agrarflächen nicht erfüllen, beschäftigt sich das Projekt mit der Verbesserung des Verlegewerkzeugs.

 


Unsere Partner

UNSERE MEDIENPARTNER

Impressionen