2. Forentag // Donnerstag, 29.11.2018

Keynote & Preisverleihung

29.11.2018 // ab 09:30 Uhr – 11:00 Uhr // Hörsaal B

Verleihung des Preises für Nachwuchswissenschaftler und des Preises Science Bar.

Keynotes:

7. Energieforschungsprogramm
Ullrich Bruchmann, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

European Support Scheme
Philippe Dumas, European Geothermal Energy Council (EGEC)


F12

Reservoire außerhalb Bayerns (TG)

29.11.2018 // 11:20 – 13:00 Uhr // Hörsaal A1

  • Leitung: Rüdiger Schulz, Bundesverband Geothermie

F 12.1
Hydrothermale Reservoire des Lias in Nordostdeutschland
Gregor Barth, Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG), Mecklenburg-Vorpommern; Co-Autor(en): Jasmaria Wojatschke, Karsten Obst,
Jens Zimmermann, Matthias Franz

F 12.2
Faziesabhängige Eigenschaften devonischer Karbonate in NRW: eine geothermische Potenzialabschätzung
Kevin Lippert, International Geothermal Centre Bochum; Co-Autor(en): Mathias Nehler,
Martin Balcewicz

F 12.3
Einflüsse regionaler thermohydraulischer Prozesse auf das tiefe Temperaturfeld (Hessen, Deutschland)
Nora Koltzer, Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum - GFZ;
Co-Autor(en): Judith Sippel, Mauro Cacace, Magdalena Scheck Wenderoth, Kristian Bär, Ingo Sass

F 12.4
Ermittlung der hydrothermalen Potenziale der Pechelbronn-Gruppe im nördlichen Oberrheingraben
Meike Hintze, Technische Universität Darmstadt; Co-Autor(en): Kristian Bär, Ingo Sass

F 12.5
Petrothermale Potenziale Hessens: Potenzialabschätzung und Visualisierung mittels 3D-Strukturmodell
Sebastian Weinert, Technische Universität Darmstadt; Co-Autor(en): Kristian Bär,
Judith Sippel, Magdalena Scheck-Wenderoth, Ingo Sass


F13

Nutzung von Grubenwässern

29.11.2018 // 11:20 – 13:00 Uhr // Hörsaal B

  • Leitung: Leonard Thien, EnergieAgentur.NRW

F 13.1
Kalte Nahwärmenetze mit Geothermischer Energie aus Grubenwasser
Lisa Altieri, Ruhr-Universität Bochum; Co-Autor(en): Hermann-Josef Wagner, Tobias Reiners, Michel Gross

F 13.2
Geothermische Nutzung von Grubenwasser gefluteter Ruhrkohlenzechen: Hydrogeochemische Modellierung
Felix Jagert, International Geothermal Centre; Co-Autor(en): Florian Hahn, Gregor Bussmann

F 13.3
Energetische Nutzung von Grubenwässern und Einfluss der Wasserbeschaffenheit auf den Anlagenbetrieb
Bastian Wenzke, TU Bergakademie Freiberg; Co-Autor(en): Thomas Grab, Maria Ussath, Tobias Fieback

F 13.4
Geothermische Nutzung von Grubenwasser gefluteter Ruhrkohlenzechen am Beispiel Mark 51°7, Bochum
Gregor Bussmann, International Geothermal Centre; Co-Autor(en): Florian Hahn, Felix Jagert


F14

Statusreport Multifrac

29.11.2018 // 11:20 – 13:00 Uhr // Hörsaal A2

  • Leitung: Tobias Backers, geomecon

Die Verbundforschung hat das Ziel, das Multi-Frac-Konzept für den Zielhorizont Westfal B/C im Norddeutschen Becken durch Laborversuche systematisch zu erforschen und durch numerische Simulation die auf Labormaßstab gewonnen Erkenntnisse auf in-situ Verhältnisse zu skalieren. Die Vorgehensweise soll in einen Workflow münden, der geologischen und verfahrenstechnischen Randbedingungen für tiefengeothermische Projekte, die das Multi-Frac-Verfahren im Norddeutschen Becken nutzen wollen.

F 14.1
Geologische Einflüsse auf hydraulisch induzierte Risse
Michael Alber, Ruhr-Universität Bochum

F 14.2
Hydraulische Aktivierung am Bohrloch und was wir dadurch über das Spannungsfeld erfahren
Mandy Duda, geomecon GmbH; Co-Autor(en): Tobias Backers

F 14.3
Hydraulische Rissausbreitung in anisotropen und geschichteten Gesteinen
Ferdinand Stöckhert, Ruhr-Universität Bochum; Co-Autor(en): Cedric Solibida, Michael Alber

F 14.4
Laborversuche zur Tiefengeothermie im Oberkarbon des Norddeutschen Beckens
Cedric Solibida, Ruhr-Universität Bochum; Co-Autor(en): Ferdinand Stöckhert, Michael Alber

F 14.5
Geomechanische Simulation der Rissinteraktion um Bohrungen bei der hydraulischen Stimulation
Tobias Backers, geomecon GmbH; Co-Autor(en): Carina Grühser, Mandy Duda, Tobias Meier


W 8

Knowledge Exchange Workshop on environmental impact monitoring of Shallow Geothermal Use

29.11.2018 // 11:20 – 15:40 Uhr // Raum 609

  • Leitung: Gregor Goetzl; Geologische Bundesanstalt, Kai Zosseder; TU München, Rüdiger Grimm; geoENERGIE Konzept GmbH
  • Vortragssprache: Englisch

The knowledge exchange workshop addresses existing concepts and methods as well as knowledge- management gaps concerning the monitoring of shallow geothermal use. In the context of the workshop, monitoring covers the impact of shallow geothermal installations on shallow groundwater bodies as well as the subsurface (environmental impact monitoring). Based on case studies presented in the first session of the workshop, gaps and barriers to overcome as well as approaches for harmonization of methods and concepts will be discussed in the interactive second session of the workshop. The workshop will be organized by the European projects GeoPLASMA-CE, GRETA and MUSE.

W 8.1
Thermal impact assessment of groundwater heat pumps (GWHPs)
Alessandro Casasso & Arianna Bucci, Politecnico di Torino (GRETA)

W 8.2
The Cardiff Urban Geo Observatory, UK: monitoring of a shallow unconsolidated urban aquifer
Gareth Farr, British Geological Survey (MUSE)

W 8.3
Monitoring the anthropogenic heat impact on a shallow aquifer in Vienna
Cornelia Steiner, Geologische Bundesanstalt (GeoPLASMA-CE)

W 8.4
Thermal interaction of neighbourly shallow geothermal systems: An example project from Dresden, Germany
Tom Reinhardt, geoENERGIE Konzept GmbH (GeoPLASMA-CE)

W 8.5
Thermal interactions between neighbouring shallow geothermal systems: challenges and possible solutions
Henk Witte, Groenholland Geo Energy systems.

13:00 - 14:00 Lunch break

W 8.6
Activities of the Polish Geological Institute – National Research Institute in mapping and monitoring of shallow geothermal energy
Maciej R. Kłonowski, Polish Geological Institute (GeoPLASMA-CE)

W 8.7
The role of hydraulic models in the evaluation-process of geothermal use of alpine aquifers; Example of the touristic centre Davos, Switzerland
Peter Huggenberger, Universität Basel (GRETA)

W 8.8
Geothermal use of an Alpine aquifer – pilot study Davos
Stefan Scheidler, Universität Basel (GRETA)

W 8.9
Connecting shallow geothermal resources to the Internet of Things
Fabian Boettcher, TU München (GRETA)

W 8.10
GEOENVI: Tackling the environmental concerns for deploying geothermal energy in Europe
Philippe Dumas, European Geothermal Energy Council

 


F15

Wissenschaft in der praktischen Anwendung

29.11.2018 // 14:00 – 15:40 Uhr // Hörsaal A1

  • Leitung: Reinhard Kirsch, GeoImpulse

F 15.1
Geothermiekraftwerk Insheim - Anspruchvolles Thermalwassermanagement 
Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH; Co-Autor(en): Darius Szablinski, Richard Hoffmann

F 15.2
Nutzung hydrothermaler Vorkommen in öffentlichen Schwimmbädern
Rafael Schäffer, TU Darmstadt; Co-Autor(en): Ingo Sass

F 15.3
Flexibilitätsoptionen der Strom- und Wärmeerzeugung mit Geothermie
Christoph Wieland, Technische Universität München; Co-Autor(en): Katharina Aubele, Th. Baumann, T. Eller, F. Heberle, M. Irl, P. Kuhn, A. Molar-Cruz, F. Walcher, K. Zosseder

F 15.4
Entwicklung von Lastprofilen für geothermische Wärmenetze zur Bewertung der Kraft-Wärme-Kopplung
Tim Eller, Universität Bayreuth; Co-Autor(en): Florian Heberle, Dieter Brüggemann

F 15.5
Holzkirchen – kommunales Projekt zur ökologischen Wärmewende im Ort
Thomas Reif, Gaßner, Groth, Siederer & Coll.


F16

Charakterisierungen und Verbesserungen (TG)

29.11.2018 // 14:00 – 15:40 Uhr // Hörsaal B

  • Leitung: Franz Böhm, Erdwerk

F 16.1
Wissenschaftliche Untersuchungen zur hydrothermalen Erdwärmegewinnung
Kurt Reinicke, TU Clausthal; Co-Autor(en): Leo Ganzer, Joachim Oppelt

F 16.2
Das Molassebecken im Vergleich zum Alberta Becken als Referenz-Vorlandbecken im PlayType-Projekt
Tom V. Schintgen, Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik; Co-Autor(en): Manfred W. Wuttke, Inga S. Moeck

F 16.3
Bestimmung tiefengeothermischer Potenziale auf Basis integrierter skalenübergreifender Datensätze
Kristian Bär, TU Darmstadt, Co-Autor(en): Judith Sippel, Meike Hintze, Nora Koltzer,
Sebastian Weinert, Magdalena Scheck-Wenderoth, Ingo Sass

F 16.4
Geomechanische Reservoircharakterisierung anhand der gekernten Bohrung Moosburg SC 4
Martin Potten, Technische Universität München; Co-Autor(en): Heiko Käsling, Kurosch Thuro, Daniel Bohnsack

F 16.5
Wenn Endotracer in (reaktivierte) Störungen gelangen 
Julia Ghergut, Georg-August-Universität Göttingen; Co-Autor(en): Diego Alexander Bedoya Gonzalez, Martin Sauter


F17

Statusreport PrognosPermae

29.11.2018 // 14:00 – 15:40 Uhr // Hörsaal A2

  • Leitung: Michael Alber, Ruhr-Universität Bochum

Ziel des Gesamtvorhabens ist es, einen Prognoseworkflow für den Malm der bayerischen Molasse zu erarbeiten, mit dem Bereiche erhöhter Porositätund Permeabilität innerhalb geologischer Körper und Störungen, die mittels seismischer Attributanalyse auskartiert werden, als bevorzugte Bohrziele erkannt werden können. Der Workflow wird an dem Datensatz des bestehenden Geothermieprojektes Kirchweidach kalibriert und verifiziert. Im Ergebnis soll der entwickelte Workflow auf andere Geothermieprojekte übertragbar sein, um dort eine signifikante Reduktion der geologischen
Unsicherheiten bezüglich der Fündigkeit zu ermöglichen.

F 17.1
Das Verbundvorhaben PrognosPermae: Ziele, Arbeitspakete und Ausblick
Tobias Backers, geomecon GmbH

F 17.2
Geologisch-geophysikalisch-geomechanische Reservoircharakterisierung Kirchweidach
Julia Gallas, geomecon GmbH; Co-Autor(en): Tobias Meier, Tobias Backers

F 17.3
Hydrogeomechanische Eigenschaften von Karbonaten des Oberen-Juras – Eine Laborstudie
Nina Hedtmann, Ruhr Universität Bochum; Co-Autor(en): Michael Alber

F 17.4
Kombination von Log-Daten und seismischen Attributen zur Höffigkeitsprognose von Geothermieprojekten
Ann-Isabelle Symank, Ruhr-Universität Bochum; Co-Autor(en): Michael Alber

F 17.5
Simulation des geomechanischen Gebirgsverhalten mittels sA korrelierter Kennwerte
Tobias Backers, geomecon GmbH; Co-Autor(en): Tobias Meier


F18

Betrieb und Nebennutzung von tiefengeothermischen Anlagen

29.11.2018 // 16:00 – 17:40 Uhr // Hörsaal A1

  • Leitung: Lutz Stahl, Deutsche Erdwärme

F 18.1
Thermalwasserkreislauf tiefengeothermischer Projekte aus glasfaserverstärktem Kunststoff
Thorsten Weimann, gec-co Global Engineering & Consulting-Company GmbH

F 18.3
CO2-neutrale Begleitgasnutzung in tiefengeothermischen Anlagen 
Christoph Wieland, Technische Universität München; Co-Autor(en): A. Seitz-Gutmann, T. Baumann

F 18.4
NORM in der Geothermie – Erfahrungen des praktischen Strahlenschutzes
Martin Wolf, Brenk Systemplanung GmbH


F19

Vergleich oberflächennaher Anlagentechnik

29.11.2018 // 16:00 – 17:40 Uhr // Hörsaal B

  • Leitung: Claus Heske, Hochschule Bochum

F 19.1
WPSOURCE - Planungs- und Konzeptwerkzeug für Wärmequellen und -übertrager für Wärmepumpen
Franziska Bockelmann, TU Braunschweig; Co-Autor(en): Markus Peter und Mathias Schlosser

F 19.2
geo:base - Betriebs- und Regelstrategien für Versorgungssysteme auf Basis oberflächennaher Geothermie
Steffen Renn, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Braunschweig/Wolfenbüttel; Co-Autor(en): Lars Kühl

F 19.3
Quervergleich oberflächennaher Geothermiesysteme in EnVisaGePlus
Ruben Pesch, HFT-Hochschule für Technik Stuttgart; Co-Autor(en): Robin Zeh, Volker Stockinger, Dirk Pietruschka

F 19.4
Effizienz von Wärmepumpen im EFH-Bestand – Aktuelle Praxisergebnisse 
Danny Günther, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE; Co-Autor(en): Jeannette Wapler, Robert Langner, Sebastian Helmling, Marek Miara

F 19.5
Bewertung verschiedener Sondentypen für die mitteltiefe Erdwärmegewinnung
Rolf Michael Wagner, BLZ Geotechnik GmbH; Co-Autor(en): Frieder Häfner; Uwe Schindler


F20

Bohrtechnik und Stimulation

29.11.2018 // 16:00 – 17:40 Uhr // Hörsaal A2

  • Leitung: Horst Rüter, Harbourdom

F 20.1
Das Potential von HIL-Simulationen zur Optimierung von Geothermiebohrungen
Frank Schiefer, TU Braunschweig; Co-Autor(en): Georg-Peter Ostermeyer, Mohamed Ichaoui, Dennis Schulz, Tarin Srisupattarawanit, Christoph Hanne

F 20.2
Entwicklung des Elektro-Impuls-Bohrsystems DEISY 
Erik Anders, TU Dresden, Co-Autor(en): Franziska Lehmann, Matthias Voigt, Maik Hohmuth

F 20.3
Cyclic Soft Stimulation (CSS): Ein Stimulationskonzept zur Reduzierung von induzierter Seismizität
Hannes Hofmann, Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ;
Co-Autor(en): Günter Zimmermann, Arno Zang

F 20.4
The H2020 SURE Project
Thomas Reinsch, Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ;
Co-Autor(en): Guido Blöcher, David Bruhn, Volker Wittig, Ingólfur Örn Þorbjornsson, Koos Hoogland, Elisabeth Peters, John-Paul Latham, Sigitas Petrauskas, Saulius Šliaupa, Hamid M. Nick, and the SURE consortium

F 20.5
Hydromechanische und thermische Charakterisierung des künstlichen Risses in der Bohrung Horstberg
Alireza Hassanzadegan, BGR, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe;
Co-Autor(en): Torsten Tischner


F21

Klimaschutzpolitik und Geothermie

29.11.2018 // 16:00 – 17:40 Uhr // Raum 609

  • Leitung: André Deinhardt, Bundesverband Geothermie

F 21.1
Heizen mit geothermischen Wärmepumpensystemen – Beitrag für einen klimaneutralen Gebäudebestand
Christiane Lohse, Umweltbundesamt; Co-Autor(en): Jens Schuberth

F 21.2
Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014
Ramona Winatschek, gec-co Global Engineering & Consulting-Company GmbH

F 21.3
Thermische Bewirtschaftung des Untergrundes in urbanen Räumen als Aufgabe der Wasserwirtschaft
Sven Rumohr, Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

F 21.4
Geothermie-Allianz Bayern - Forschungsverbund zur Stärkung des heimischen Energieträgers
Markus Loewer, TU München; Co-Autor(en): Ferdinand Flechtner, Katharina Aubele

F 21.5
Was kann die Geothermie zur Wärmeversorgung beitragen, um die EU-Klimaziele für 2050 zu erreichen?
Thorsten Agemar, LIAG; Co-Autor(en): Suchi, E; Moeck, I.

Unsere Partner

UNSERE MEDIENPARTNER

Kongress 2017